Portfolio

Monika v. Wegerer - Fotografie
06. September 2021

Im Taumel der Großstadt

hier kreuzen sich die Wege von Tausendenin schnellem Tempoständig unterwegseilen sie, taumeln sie wie ferngesteuertTerminen und Verpflichtungen hinterher nur Schnelligkeit zähltund vorwärts-vorwärts-vorwärtsnur der, der inne hältmacht wie ein fester Punktauf die heftige Bewegungder anderen aufmerksam

Mehr Details
31. August 2021

Expedition ins Alltägliche

Im Lockdown habe ich an den meisten Tagen 23 Stunden zu Hause verbracht. Ich empfand das als sehr quälend und einengend. Um dieser Alltagsrealität kreativ ein wenig entfliehen zu können suchte ich nach neuen fotografischen Visionen. Beim viel näher hinschauen entdeckte ich auf ganz gewöhnlichen, alltäglichen Dingen und Oberflächen um mich herum bizarre und abstrakte […]

Mehr Details
31. August 2021

Eine Nacht weiß viel zu erzählen

Ich schlafe. Um mich herum Stille. Das einzige was sich bewegt – hier in meinem Bett- bin ich, wenn ich mich von einer auf die andere Seite drehe. Und doch ereignen sich gerade Abenteuer, Dramen oder Komödien. Und ich bin immer dabei. Jede Nacht finden die surrealsten oder haarsträubendsten Geschichten statt und ich gelange an […]

Mehr Details
12. Februar 2019

Gesichter einer Stadt

Streetart gibt es an vielen Orten in Berlin. An Fassaden, Mauern, Trafohäuschen, auf Verkehrsschildern und an anderen Flächen sieht man sie. Manchmal riesengroß, manchmal winzig klein und so versteckt, dass man leicht daran vorübergeht, ohne sie entdeckt zu haben. Sie haben der Stadt und dem öffentlichen Raum ihren Stempel aufgedrückt und dem rebellischen Potential eine […]

Mehr Details
30. Oktober 2017

Hallo, hier ist Berlin

Berlin ist die Stadt, in der ich groß geworden bin und in der ich mehr als mein halbes Leben wohne. Aber trotzdem gibt es in dieser Stadt für mich immer wieder Situationen und Momente, die mich auf die eine oder andere Art zum Staunen, zum Lachen oder zum Stirnrunzeln bringen.

Mehr Details
27. Oktober 2017

Sommerfrische

Die Sonne brennt, die Straßen glühen, in der Wohnung sind alle Fenster offen und doch weht kein einziges Lüftchen. Der Himmel ist strahlend blau und trägt nur manchmal ein paar weiße Wölkchen.

Mehr Details
15. Oktober 2017

the surface

Wasser ist ein flüchtiges Element, das ständig seine Oberfläche verändert. Abhängig von der Außenwelt, die sich im Wasser spiegelt und je nach Lichteinwirkung und Wind bewegt sich das unförmige Nass und verändert von Minute zu Minute die Bilder, die auf seiner Oberfläche erscheinen.

Mehr Details
13. Oktober 2017

Berlin 18 Uhr 15

Wie ist Berlin um 18 Uhr 15?Zunächst einmal ist es sehr geschäftig. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind voll, die Straßen verstopft. Die Menschen eilen an Orte, an denen es noch etwas zu erledigen gibt, oder bereiten sich auf den kommenden Abend vor.

Mehr Details
12. Oktober 2017

Waldwelt

Waldwelt saust an mir vorbei in Gedanken bin ich dort tauche ein in die Stille unter schattigem, grünem Dach gehe ich gedämpften Schrittes

Mehr Details
12. Oktober 2017

ist es noch weit bis……

Es war Winter. Ein langer Winter. Die Straßen seit Wochen voller Schnee und Eis. Immer unzugänglicher wurde das städtische Terrain. Klirrende Kälte, graue Straßen und graue Menschen beherrschten die Tage.

Mehr Details